Line Up

Experience

Martina
Menegon

Multimedia Artist and Lecturer
Vienna (AT)

Virtueller Narzissmus? Verzerrte digitale Selbstwahrnehmung? Der Bildschirm als Spiegel zur Seele? Es gibt viel zu entdecken, über uns selbst – und über andere.

Durch multimediale Installationen zwischen interaktiver, virtueller und Mixed-Reality-Kunst schafft Martina Menegon intime und komplexe Assemblagen von physischen und virtuellen Elementen, die das zeitgenössische Selbst und seine synthetische Körperlichkeit erforschen. Sie arbeitet regelmäßig mit Klaus Obermaier und Stefano D’Alessio zusammen, unterrichtet Multimedia-Tools für interaktive Kunst und kreiert interaktive Performances und Installationen.

Martina ist Multimedia-Künstlerin und Dozentin für Virtuelle Realität und Interaktive Kunst an der Universität für angewandte Kunst in Wien und an der Kunstuniversität in Linz.

Take-away:

„‚Plug your nose and try to hum‘ ist eine Virtual Reality-Experience voller zerbrechlicher Körper, in der sich die Teilnehmer frei entscheiden, ob sie harmlose Zuschauer oder aktive Nutzer sein wollen.“

Die Arbeit wird präsentiert von Radiancevr.co, der internationalen Rechercheplattform für künstlerische VR-Experiences.

Jetzt kaufen:

OSFC 18
Tickets

Newsletter